Nach 4 Wochen Sommerurlaub mit meiner Freundin Katrin in unserer zweiten Heimat in Immelborn (Thüringen) gibt es wieder ein paar News.

Am 8.August fand der letzte Tour Stop vom Flight Club in Biberach an der Riss statt. Es hatte die ganze Woche bis Freitag Abend vor der Veranstaltung geregnet und das BMX Gelände in Biberach stand komplett unter Wasser. Niemand dachte das wir am Samstag fahren könnten, doch Samstag wurden wir eines besseren belehrt. Die Jungs vom BMX Verein waren schon sehr früh morgens am Gelände und haben das Wasser mit Pumpen abgesaugt, sowie ganz wild umher gebaggert. Der Schlamm wurde weg geschoben und in die Landung wurde Sägemehl geschüttet um die Feuchtigkeit aus dem Boden zu ziehen, ein grosses Lob an die Jungs vom BMX Verein Biberach! Das alles funktionierte so gut das wir um 14 Uhr mit dem Training beginnen konnten. Um 15.30Uhr begann dann der Contest. Bei mir lief es nach einer zwei wöchigen Trainingspause wegen schlechtem Wetter richtig gut und es klappten sogar alle Tricks ohne Probleme. Ich war mit meinem Run rundum zufrieden. Für den Sieg reichte es dann leider nicht ganz. Resultate: 1.Hannes Ackermann, 2. Lukas Weis, 3. Thamer Engeli

Das Finale zur deutschen Freestyle Motocross Meisterschaft fand am 4.September am Nürburgring in der Ringarena statt. Leider habe ich mir einen Tag vor dem Event eine fette Erkältung mit Fieber, Magen Darm Problemen, Kopfschmerzen und allem was dazu gehört eingefangen und somit habe ich die halbe Nacht vor dem Event auf der Toilette verbracht. Das Set Up war gut und da es ja in einer Halle statt fand gab es auch dieses mal keine Probleme mit dem Wind wie beim ersten Stop in Sömmerda. Das Training lief soweit ganz gut, da ich vorher vier Wochen nicht zum fahren gekommen bin habe ich etwas gebraucht bis ich wieder alle Tricks zeigen konnte, doch dann merke ich immer mehr die Erkältung. Nach dem Training war ich sehr müde und konnte nichts Essen was mich sehr schwächte. In der Quali lief es gut und ich wollte nicht zu viel Risiko eingehen weil ich mich nicht so gut fühlte. Der Quali Run sah wie folgt aus: Whip, Lazyboy, Cliffhanger, Flintstone to no foot canan, one hand take off to double seatgrap indy to one hand landing, Backflip und ein one hand Backflip. Nachd er Quali ging es mir dann richtig schlecht, ich schwitzte ohne Ende mir war schwindlig und richtig schlecht, somit beschloss ich den Highest Air Contest aus zu lassen um mich nochmal für das Finale zu erholen. Im Finale lief es dann zum Glück auch wieder einigermasen und so konnte ich einen soliden Run ohne Dead Sailor durch ziehen. Meine Tricks waren: Whip, Tsunami, Cliffhanger, Flintstone to no foot cancan, one hand take off to double seatgrap indy to one hand landing, Airwalk, Backflip one hand, Backflip Nac Nac und meinen ich nenne ihn jetzt einfach Twister zeigen was ein Mix zwischen Underflip und 360 ist. Ich war einfach happy als der Run vorbei war und war total fix und fertig. Leider reichte dieser Run nur zum 3.Platz und damit auch nur zum 3.Platz in der Gesamtwertung der deutschen Freestyle Meisterschaft, doch für diese Umstände war ich mehr als zufrieden. Ich konzentriere mich jetzt einfach weiter auf die im Oktober bevorstehenden IFMXF Events um da voll fit zu sein und mein bestes zu zeigen. Ich möchte mich bei allen Zuschauern und Fans die in der Ringarena waren und mich unterstüzt haben herzlichst bedanken!

Ich werde euch weiterhin auf dem laufenden halten wenn es Neuigkeiten gibt…..Ride on and stay care!…. euer Skywalker#99!